All Articles
All Articles Videos Fuelling Guides Athletes & Partners In the News Produkte Uncategorized Sport

Ankurbeln täglicher Regeneration vs. Regeneration bei Verletzungen

Wenn es um die Erholung geht, sei es nach einem anstrengenden Trainingstag oder nach einer Verletzung, ist die richtige Energiezufuhr von größter Bedeutung. Trotz ihrer Unterschiede weisen das Ankurbeln zur Erholung von Verletzungen, sowohl im Weichteil- als auch im Knochenbereich, und das Ankurbeln zur Erholung vom alltäglichen Training einige wesentliche Gemeinsamkeiten auf.

Das Hauptziel des Trainings ist es, stärker zu werden, und dasselbe gilt bei Verletzungen. Ich sehe eine verletzungsbedingte Auszeit oft als eine Gelegenheit, an Schwächen zu arbeiten und damit eine Chance, noch stärker zurückzukommen. Darüber hinaus zielen wir bei der Regeneration immer darauf ab, weitere Schäden an deinem Körper zu verhindern, wenn er bereits unter Stress steht. Dabei kann es sich um Stress durch allgemeines Training oder die Heilung von Verletzungen handeln.

Wie kann das Ankurbeln in diesen Bereichen helfen?

Erstens benötigst du für beide Arten der Erholung genügend Energie. Egal, ob es darum geht, Kraft und Muskeln aufzubauen oder Weichteilgewebe und Knochen zu heilen – der Körper braucht dazu Energie. Es gibt ein weit verbreitetes Gerücht, demzufolge verletzte Athleten oder Personen, die versuchen, in Wettkampfform zu kommen, ihre Nahrungszufuhr einschränken sollten – in Wirklichkeit ist das das Letzte, was Athleten tun sollten. Ohne die erforderliche Energie ist der Körper nicht in der Lage, sich selbst wieder aufzubauen, und ohne diese wesentlichen Anpassungen kann die Leistung behindert werden, ganz zu schweigen von der Verlängerung bestehender Verletzungen. In diesem Sinne beginnt die Regeneration in der Tat mit der Aufnahme von Kohlenhydraten während der Trainingseinheiten: Während einer harten 1-stündigen Radtour solltest du z. B. 1 GO-Energy-Gel einnehmen oder während eines längeren Ausdauertrainings von mehr als 2 Stunden 30–60 g Kohlenhydrate pro Stunde. Dies hilft Athleten nicht nur, sich stärker zu pushen und damit Potenzial für größere Leistungssteigerungen zu schaffen, sondern setzt auch den Erholungsprozess frühzeitig in Gang, da der Körper keine anderen Bereiche belasten muss, um den für die Sitzung benötigten Energiebedarf zu erzeugen.

Zweitens ist die Erholung nach dem Training ein Muss! Ein Snack oder Shake nach dem Training, der sowohl Proteine als auch Kohlenhydrate enthält, z. B. ein REGO Rapid Recovery Shake, hilft, den Erholungsprozess in Gang zu bringen und gleichzeitig die während des Trainings verlorene Energie wieder aufzufüllen, was für den Heilungsprozess des Körpers von entscheidender Bedeutung ist. Dies kann auch dazu beitragen, den Auswirkungen von hartem Training auf das Immunsystem entgegenzuwirken. Ich denke, wir alle können zugeben, dass dies derzeit besonders notwendig ist.

Was die Unterschiede zwischen dem Ankurbeln zur Erholung von Training und Verletzungen anbelangt, so beziehen sie sich vor allem auf die Nahrungsergänzung. Wenn du dich von einer Verletzung erholst, kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Förderung der Regeneration bei offensichtlichen Schäden dazu beitragen, die Heilungszeit so kurz wie möglich zu halten und gleichzeitig sicherzustellen, dass dein Körper über die wichtigsten Nährstoffe verfügt, die zur Heilung benötigt werden; so kann z. B. die Einnahme von Kollagen, Vitamin D und Kalzium die spezifische Regeneration von Verletzungen unterstützen. Diese können auch eingenommen werden, um Verletzungen bei hohen Trainingsbelastungen zu vermeiden. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen ist für Sportler höher als in der Durchschnittsbevölkerung.

Eloise du Luart
Written By

Eloise du Luart