Vorstand und Aufsichtsrat

John Clarke
Non-Executive Chairman

John Clarke wurde im Juni 2013 zum Non-Executive Chairman ernannt. John Clarke verfügt nach über 35 Jahren bei GlaxoSmithKline über weitläufige Erfahrung in den Bereichen funktionelle Lebensmittel und Sportlernahrung. John Clarke war von 2006 bis 2011 weltweiter Leiter von GSK Consumer Healthcare und war bis März 2012 Mitglied der Geschäftsleitung von GlaxoSmithKline plc.
Unter der Leitung von John Clarke war GSK Consumer Healthcare von 2006 bis 2011 das Unternehmen mit dem schnellsten Wachstum der Branche – in Höhe von 60 % – und einem Umsatz von 5 Mrd. GBP trotz eines Rückgang in den meisten Märkten des Unternehmens. Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatzzuwachs von 2 Mrd. GBP im Vergleich zu 2006. John Clarke war 15 Jahre lang, zwischen 1996 und 2011, für die Marke Lucozade verantwortlich. Er leitete Bereiche wie Strategie, Innovationsplanung, Portfolio und internationale Expansion. Während dieses Zeitraums erzielte Lucozade eine Wachstumsrate von 13 %.

Dawson Buck
Non-Executive Director

Dawson Buck arbeitet bereits seit über 20 Jahren als Führungskraft im internationalen Bereich in den Branchen elektronische Sicherheit, Immobilien, Einzelhandel und IT. Dawson Buck war Gründer und CEO von Automated Loss Prevention Ltd, einem Unternehmen, das er vom Gründungsstadium bis zum Verkauf an Sensormatic Electronic Corporation Inc. im Jahr 1992 leitete. Bis 2005 war Dawson Buck als Deputy Chief Executive bei ANGLE plc tätig.

Raymond Duignan
Non-Executive Director

Raymond Duignan hat langjährige Erfahrung in der Branche, da er selbst Mitte der 1990er Jahre Stamford Partners, eine Investitionsbank speziell für die europäische Lebensmittel- und Getränkebranche, ins Leben rief. Die Bank bietet finanzielle, unternehmensbezogene und strategische Beratungsdienstleistungen für Unternehmen an und hat sich so zum Marktführer für Transaktionen in der Lebensmittel- und Getränkebranche entwickelt. Zu den Kunden des Unternehmens zählten seinerzeit Unilever, Nestlé, Mars, Pepsico, Sara Lee, Best Foods, United Biscuits und Pernod Ricard neben einer Vielzahl kleinerer Unternehmen wie etwa Green and Black's, Jordans, Innocent und Ella's Kitchen sowie Privatkapitalgesellschaften. 2012 zog sich Raymond Duignan von Stamford Partners zurück. Raymond Duignan fungiert derzeit als Non-Executive Director bei der Finsbury Food Group und hält weitere Beraterfunktionen inne.

Stephen Moon
CEO

Stephen Moon ist seit über 25 Jahren als Führungskraft in verschiedenen Funktionen innerhalb der Lebensmittelmarkenindustrie tätig. Stephen Moon ist ehemaliger Strategy Planning and Worldwide Business Development Director der Nutritional-Healthcare-Sparte von GlaxoSmithKline, wo er unter anderem gemeinsam mit John Clarke an der Entwicklung der Lucozade-Sport-Marke arbeitete.

Vergütungsausschuss

Der Vergütungsausschuss setzt sich aus dem Vorsitzenden und den nicht geschäftsführenden Direktoren (Non-Executive Directors) zusammen. John Clarke führt den Vorsitz des Ausschusses, der je nach Bedarf zusammenkommt.
Der Ausschuss begutachtet die Leistung der Vorstandsmitglieder, bestimmt und überprüft Höhe und Struktur sowie Basis der Vergütung und die Bedingungen der Leistungsvereinbarungen unter Berücksichtigung der Interessen der Anleger. Ziel des Vergütungsausschusses ist es, durch die Festlegung der Vergütung für Vorstandsmitglieder hoch kompetente Führungskräfte anzuwerben und zu binden. Der Vergütungsausschuss spricht außerdem gegenüber dem Vorstand Empfehlungen zur Vergabe von Wertpapieren an Mitarbeiter aus.

Kein Vorstandsmitglied oder Anwärter auf eine solche Position kann an Gesprächen oder Entscheidungen zur eigenen Vergütung teilnehmen.

Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss setzt sich aus dem Vorsitzenden und den nicht geschäftsführenden Direktoren (Non-Executive Directors) zusammen. Dawson Buck führt den Vorsitz des Ausschusses, der wenigstens zwei Mal im Jahr zusammenkommt.
Der Prüfungsausschuss ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die finanzielle Leistung des Unternehmens korrekt dokumentiert und geprüft wird und es hält eine Besprechung mit den Prüfern und überprüft deren Berichte bezüglich Konten und internen Kontrollsysteme. Die Prüfungsausschuss trifft sich ein Mal jährlich mit den Prüfern, wobei keines der geschäftsführenden Vorstandsmitglieder anwesend ist.

Nominierungsausschuss

Der Nominierungsausschuss setzt sich aus dem Vorsitzenden und den nicht geschäftsführenden Direktoren (Non-Executive Directors) zusammen. John Clarke führt den Vorsitz des Ausschusses, der je nach Bedarf mindestens ein Mal im Jahr zusammenkommt.

Der Nominierungsausschuss ist für die Begutachtung der Struktur, Größe und Zusammensetzung des Vorstands verantwortlich und spricht dem Vorstand gegenüber Empfehlungen für Veränderungen und für die Besetzung von Vorstandsposten aus.

Unternehmensführung

Das Unternehmen ist an keinen bestimmten Unternehmensführungskodex gebunden (z. B. „UK Corporate Governance Code“). Allerdings bestrebt das Unternehmen, soweit für ein Unternehmen seiner Größe und Natur machbar und angemessen, den Vorgaben des UK Corporate Governance Code zu folgen. Das Unternehmen hat zwei unabhängige, nicht geschäftsführende Direktoren, die dem Vorstand unparteiische Sichtweisen vortragen. Der Vorstand ist für die Formulierung, Begutachtung und Zulassung der Strategie, des Budgets und des unternehmerischen Handelns der Science in Sport Group verantwortlich. Die Vorstandsmitglieder beabsichtigen, vier Vorstandssitzungen pro Jahr und weitere Sitzung je nach Bedarf zu halten. Die Science in Sport Group hat einen Prüfungs-, einen Vergütungs- und einen Nominierungsausschuss eingerichtet denen förmliche Pflichten und Verantwortungen übertragen wurden.